Curriculum LL.M. International Tax Law

Programmaufbau

B

Der Weiterbildungsstudiengang ist in insgesamt 19 Module aufgeteilt, die sich in Pflichtmodule und Wahlpflichtmodule gliedern. Darin enthalten sind drei Blockveranstaltungen in der Schweiz und im Ausland. Die Teilnehmenden müssen alle Pflichtmodule belegen und müssen Wahlpflichtmodule im Umfang von mindestens 12 ECTS wählen. Gesamthaft stehen Wahlpflichtmodule im Umfang von 18 ECTS zur Auswahl.

Broschüre und Verordnung zum Ausdrucken:

Broschüre Studiengang LL.M. International Tax Law, 2019/20 (PDF, 1269 KB)

Moduldaten LL.M. International Tax Law, 2019/20 (PDF, 111 KB)

Verordnung LL.M. Studiengang vom 23. Mai 2016 (PDF, 83 KB)

Inhalte der Pflicht- und Wahlpflichtmodule

12 Pflichtmodule

8 Wahlpflichtmodule

Nach erfolgreichem Abschluss wird von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich der Titel LL.M. UZH in International Tax Law verliehen.

Methode

Die Unterrichtsformen beinhalten Referate, Übungen und Workshops. Verlangt wird eine aktive Mitwirkung der Teilnehmenden, die ihre Erfahrungen in die Gruppe einbringen und selbst mindestens ein Referat zu einem praktisch relevanten Thema, das sie zusammen mit der Studiengangsleitung festlegen, halten.

Der Unterricht erfolgt auf Deutsch und Englisch.